Seit Juli 2019 ist Corina Widmer Personalchefin und Geschäftsleitungsmitglied bei Coca-Cola HBC Schweiz. Zwei ihrer Kernthemen sind die Herstellung der Lohngleichheit und die Talentförderung. Daneben gibt sie Mitarbeitenden Yoga-Unterricht über Mittag.

WOMEN IN BUSINESS: Frau Widmer, Sie engagieren sich stark für die Lohngleichheit. Wie weit sind Sie damit in Ihrem Unternehmen? Corina Widmer: Wir sind auf einem sehr guten Weg! 2018 lag der Lohnunterschied zwischen Mann und Frau bei 0.8 Prozent. Gemäss der Erhebung des Bundes zum Lohnunterschied zwischen den Geschlechtern (2016) liegt die Differenz in der Schweizer Wirtschaft bei über 10 Prozent.

Welche Themen sind in Ihrem Bereich, dem HR, darüber hinaus vordringlich? Welche Anliegen der Mitarbeitenden tauchen aktuell oft auf? Bei uns arbeiten über 800 Mitarbeitende unterschiedlichen Alters und Hintergrunds an verschiedenen Standorten in der Schweiz. Vielfalt und Zusammenarbeit spielen daher eine zentrale Rolle in unserer Unternehmenskultur. Um den kontinuierlichen Dialog mit den Mitarbeitenden zu fördern, haben wir vierteljährliche Mitarbeitergespräche und standardisierte Feedbackinstrumente eingeführt. Mitarbeitende geben und erhalten regelmässig Rückmeldungen und werden motiviert, ihre individuellen Vorstellungen und Fähigkeiten aktiv in die tägliche Arbeit einzubringen. Nur so können wir gemeinsam vorwärtskommen und einen Mehrwert für unsere Kunden schaffen.

Welchen Prinzipien folgen Sie in Ihrem Führungsstil? Ich sehe meine Aufgabe darin, Brücken im Unternehmen zu bauen und Barrieren in der täglichen Arbeit proaktiv anzugehen. Der direkte und regelmässige Kontakt mit den Mitarbeitenden ist mir dabei sehr wichtig. Der Austausch über die Abteilungen und Funktionsstufen hinweg verleiht die notwendige Bodenhaftung und schärft das Verständnis für die diversen Anliegen. Damit schaffen wir ein Umfeld, in dem die Bedürfnisse der Mitarbeitenden gehört und ihr Beitrag geschätzt wird.

Sie waren bisher in recht unterschiedlichen Branchen tätig. Wo fühlen Sie sich am meisten daheim? Ich fühle mich überall dort zu Hause, wo etwas läuft. In einem dynamischen Umfeld zu arbeiten, inspiriert mich und gibt mir Antrieb. Bei Coca-Cola HBC Schweiz sind aktuell viele spannende Initiativen am Laufen: Ein Bespiel hierfür ist das neu überarbeitete Talent-Review-Konzept, welches in Kürze ausgerollt wird.

Wie finden Sie Ausgleich zu Ihrer fordernden Aufgabe? Eine gesunde Work-Life-Balance ist mir sehr wichtig. Beim Yoga oder Fallschirmspringen kann ich gut abschalten und meine Umwelt einmal aus einer völlig anderen Perspektive betrachten.

Haben Sie noch einen besonderen Karrieretipp? Die Digitalisierung der Arbeitswelt wirkt auf Arbeitnehmende oftmals einschüchternd. Mein persönlicher Tipp: Neugierig sein und den Wandel zu seinen eigenen Vorteilen nutzen. Veränderungen sind eine wertvolle Möglichkeit, um sich der eigenen Stärken und Schwächen bewusst zu werden und daran zu arbeiten. So ergeben sich völlig neue Chancen.


Abo WIB in deinem Postfach Jetzt abonnieren
Die nächste WOMEN IN BUSINESS Ausgabe wird am 21.11.2019 lanciert
Anzeige

×