Seit Anfang 2017 ist Natalie Robyn als Managing Director an der Spitze von Volvo Car Switzerland. Die 41-jährige Doppelbürgerin (USA, Spanien) arbeitet seit über 13 Jahren in der Automobilbranche und hatte zuvor verschiedene Führungspositionen bei Daimler/Chrysler, Nissan und Delphi inne.

Frau Robyn, die Automobilbranche ist im Wandel begriffen.Was sind aus Ihrer Sicht die grössten Herausforderungen?Einerseits betreffen die aktuellen Veränderungen in der Automobilbranche neue Technologien. Die Vernetzung im Internet, elektrische Antriebe und autonomes Fahren sind hier die Trends. Idealerweise werden künftige Fahrzeuge alle drei dieser neuen Technologien vereinen und so für Fahrer, Umwelt und die Gesellschaft einen Mehrwert kreieren. Kunden haben zudem heute und in Zukunft nicht mehr denselben Anspruch an ein Fahrzeug wie noch vor ein paar Jahrzehnten. Sie sind interessiert an neuen Formen des Fahrzeugbesitzes, wie die Nutzung eines Autos im Abonnement oder auch Car-Sharing.

Wie begegnen Sie diesen Herausforderungen? Bei Volvo sehen wir diese Herausforderungen als Chance. Wir wollen zwar ein Pionier sein bei der Entwicklung neuer Technologien, jedoch immer mit dem Menschen im Zentrum unserer Überlegungen. Denn wenn eine neue Technologie unser Leben nicht besser macht, sollten wir sie nicht einführen.

Wird Volvo in absehbarer Zeit nur noch auf E-Mobilität setzen?
Ja. Wir werden nur noch elektrifizierte Fahrzeuge anbieten, also Modelle, die einen Verbrennungsmotor mit Mild-Hybrid oder Plug-in-Hybrid-Technologie verbinden oder ausschliesslich elektrisch betrieben werden. Die Schweiz ist dabei ein wichtiger Markt für uns, da hier viel Innovationsfreude vorherrscht.

Wie halten Sie angesichts der immer dominanter werdenden Digitalisierung den persönlichen Kontakt zu den Kunden?
Einerseits sind wir über verschiedene digitale Kanäle mit unseren Kunden in Kontakt. Andererseits betrachten wir aber auch weiterhin unsere Markenvertreter als wichtiges Bindeglied zu den Kunden – praktisch als «Offline-Kanal». Unsere Händler sind die Stimme und das Gesicht der Marke.

Sie haben umfassende Erfahrung in der Autobranche. Könnten Sie sich vorstellen, die Branche zu wechseln? Wenn ja, was würde Sie reizen?
Nein, ich möchte aktuell keinen anderen Job (lacht). Ich denke, die Automobilbranche durchlebt gerade die grösste Transformation seit ihrem Bestehen. Und es ist äusserst spannend, diesen Veränderungsprozess aktiv mitgestalten zu können.

Eher praktisch oder eher sportlich: Welches ist Ihr Lieblingsmodell? Warum?
Ich und mein Partner haben seit kurzem eine kleine Tochter und so ist praktisch für uns im Moment wichtiger. Unsere neuen Modelle sind aber nicht nur praktisch, sondern auch schön designt. Im Moment fahre ich unseren SUV XC90 Plug-in Hybrid.

Welche Pläne haben Sie für Ihre persönliche Zukunft? Ich möchte mit Volvo in der Schweiz gerne nachhaltig erfolgreich sein – sowohl für unser nationales Team wie auch für unser Händlernetz. Und für meine Tochter möchte ich die bestmögliche Mutter sein. ★


Abo WIB in deinem Postfach Jetzt abonnieren
Die neue WOMEN IN BUSINESS Ausgabe wird am 22.08.2019 lanciert
Anzeige

×