Empfehlungen der Redaktion

Amanjena Luxus Resort

Marrakesch (MA)

Vor den Toren der sagenumwobenen roten Stadt Marrakesch bietet das Amanjena mit 40 freistehenden Gästepavillons und Maisons einen luxuriösen Rückzugsort unter Palmen und Olivenbäumen. Die rosafarbene Architektur ist vom alten maurischen Erbe inspiriert, mit Piséde- terre-Wänden, gewölbten Decken und dekorativen Bögen, die an den Stil eines Sultanspalastes erinnern.

Entworfen vom renommierten Architekten Ed Tuttle, schmiegt sich das Amanjena um ein smaragdfarbenes, spiegelndes Bassin, das eine zenartige Ruhe ausstrahlt. Berberteppiche, Zellij-Fliesenböden und hohe Decken verleihen den eleganten Pavillons und Maisons ein opulentes Design. Einige verfügen über einen eigenen Swimmingpool, so wie das bei Familien beliebte Al-Hamra Maison, welches mit seinem 36 m2 grossen Aussenpool, dem weitläufigen Garten, zwei Schlafzimmern im Erdgeschoss sowie Ess- und Wohnbereichen im Innen- und Aussenbereich mit eigenem Butler-Service eine private Oase der Erholung bietet.

Fernab vom Treiben der nahegelegenen Stadt spenden grüne Gärten umgeben von zahlreichen Brunnen und Chaiselongues beruhigende Entspannung, während Kerzenlaternen das klassische marokkanisches Ambiente unterstreichen. Das Aman Spa mit zwei marmorverkleideten Hammams und vier privaten Behandlungsräumen bietet eine weitere Oase der Ruhe und Entspannung. Kulinarische Höhepunkte setzt das im ruhigen Innenhof gelegene marrokanische Restaurant des Amanjena mit Zutaten aus der Region sowie Menükreationen aus aller Welt.

 

Mehr Informationen: amanjena.com, aman.com


Hotel Rosewood Vienna

Wien (AT)

Direkt am Graben, einer der bekanntesten Strassen in der Wiener Altstadt, liegt das neue Rosewood Vienna. Im Einklang mit der A Sense of Place® Philosophie von Rosewood Hotels & Resorts tauchen Gäste im Rosewood Vienna in die zeitlose Anmut, Eleganz und das internationale Flair ein, für das Wien seit Hunderten von Jahren steht.

Die 99 geräumigen Gästezimmer, darunter 28 Suiten, zelebrieren die Ästhetik der Vergangenheit und Gegenwart durch eine durchdachte Kombination aus eleganten textuellen und künstlerischen Elementen, verbunden mit der neuesten technologischen Ausstattung. Als Herzstück des Rosewood Vienna gilt die 178 Quadratmeter grosse Präsidentensuite, die ultimative luxuriöse Annehmlichkeiten und Design bietet.

Auch kulinarisch würdigt Rosewood Vienna die Wurzeln der österreichischen Hauptstadt in einer modern innovativen Interpretation. Mit einem separaten Eingang zum Restaurant Neue Hoheit versprechen die verschiedenen Bereiche des lichtdurchfluteten Dachgeschosses eine feine Speisekarte mit europäischer und österreichischer Küche. Auf der 6. Etage können sich Gäste auf eine Show Kitchen Area in legerer Atmosphäre, den eleganteren Main Dining-Room mit angrenzender Terrasse und Gartenoase sowie den Private-Dining-Room freuen. Auf der 7. Etage werden klassische Cocktails im intimen Ambiente der Rooftop Bar serviert und man kann einen herrlichen Blick über die Stadt geniessen.

 

Weitere Informationen unter: rosewoodhotels.com


Hotel Amanruya

Bodrum (TR)

In der südlichen Ägäis der Türkei, im Golf von Mandalya an der Nordküste der Bodrum-Halbinsel, befindet sich das Amanruya. Der Name setzt sich zusammen aus den Worten aman, Sanskrit für Frieden, und ruya aus dem Türkischen, übersetzt «Der Traum». Das Resort liegt auf einer Anhöhe mit weitem Blick über das Meer. Ein gewundener Pfad führt hinab zum privaten Kieselstrand.

Das Anwesen umfasst 35 Pool Pavillons, die sich grosszügig verteilen und alle über einen eigenen Pool samt Garten und Terrasse verfügen. Aufgrund der sanft ansteigenden Lage geniessen alle Cottages ein Höchstmass an Privatsphäre. Während der Wintermonate von Dezember bis Februar ist es tagsüber mild bis frisch und abends kühl (6 °C–15 °C). Von Mai bis Oktober ist die Wassertemperatur ideal für ein Bad im Meer.

Die Aman Group wurde 1988 gegründet und ist aktuell auf 33 exquisite, ruhige Hotels und Resorts in 20 Destinationen auf der ganzen Welt angewachsen. In spektakulären Umgebungen hat Aman Group ihr Angebot mit ihrem transformativen Einfluss auf Geist, Körper und Seele durch harmonisch gestaltete Umgebungen, die die Gäste aus ihrem Alltag herausholen, verfeinert.

 

Weitere Informationen unter: aman.com


Hotel La Palma

Capri (IT)

Die Insel Capri in der Bucht von Neapel wird oft besungen und bewundert. Hier verbinden sich das Grün des Rosmarins, das Azurblau des Meeres und das Gelb der Zitronen. Besonders schön ist dort das Hotel La Palma. Das 1822 errichtete Haus mit seinen 50 eleganten Zimmern – darunter 18 Suiten – wurde umfangreich renoviert und ist ab Juni wieder geöffnet. Bei der Umgestaltung wurde grösste Sorgfalt darauf verwandt, diese Ikone neu zu interpretieren und damit die Geschichte des ersten und ältesten Hotels der Insel zu würdigen.

Getreu der Mission, an besonderen Orten besondere emotionale Verbindungen zu schaffen, soll das erste italienische Masterpiece Hotel der Oetker Collection das einzigartige Lebensgefühl der Insel widerspiegeln, das als «Dolce Vita» bekannt ist. Es liegt nur wenige Schritte von der berühmten Piazzetta entfernt und bietet neben dem Dachrestaurant, das mit einem herrlichen Traumblick aufs Meer und den Ort Capri lockt, einen eigenen Beach Club sowie ein neu gebautes Pooldeck, ein Spa und hochmoderne Boutiquen.

Das Hotel befindet sich im Besitz von Reuben Brothers und stellt den jüngsten Meilenstein ihrer europäischen Development-Aktivitäten dar. Die Akquisition von Reuben Brothers umfasst auch den legendären Nachtclub La Taverna Anema e Core, ein bei vielen Prominenten beliebter Hot Spot der Insel, der ebenso Teil des Gebäudeensembles ist. La Dolce Vita geht wohl kaum irgendwo schöner.

Geplante Eröffnung 2023

 

Weitere Informationen unter: Oetkercollection.com

×