Rosa Biazzo
Stil-Coach und Modedesignerin in Berlin.

Regelmässig steht die bekannte Modeberaterin auch bei RTL und NTV vor der Kamera. Wir haben Rosa Biazzo gefragt, warum es für den Erfolg so wichtig ist, richtig angezogen zu sein und wie sie mit individueller Stil- und Typberatung Business-Frauen dazu verhilft, ins Strahlen zu kommen.

Interview: Brigitte Selden

Frau Biazzo, wie sind sie dazu gekommen, Modedesignerin zu werden?

Tatsächlich habe ich zuerst Jura studiert. Als ich im Staatsexamen sass und die grosse Uhr vor mir sah, war mir auf einmal klar, dass es nicht mein Weg ist, als Juristin zu arbeiten. Ich bin mitten in der Prüfung aufgestanden und habe all dem den Rücken gekehrt. Es war genau die richtige Entscheidung. Danach habe ich etwas gesucht, das mich wirklich begeistert. Etwas, das meine Augen wirklich zum Leuchten bringt. Zufällig sah ich eine Reportage über eine Modedesignerin und eine Stylistin. Da ist mir das Herz aufgegangen. Ich dachte, oh Mann, wenn das mein Leben sein könnte. Ich habe dann Mode studiert und alles von der Pike auf gelernt: Nähen, Schneidern, Design – und als staatlich geprüfte Modedesignerin abgeschlossen.

Nach der Ausbildung habe ich in alle Bereiche der Mode hineingeschnuppert, um herauszufinden, welcher Bereich der richtige ist. Ich habe einige Saisons als Modedesignerin für ein Berliner Label gearbeitet und danach als Stylistin hinter der Kamera gestanden und grosse Fotoshooting ausgestattet, unter anderem für Zalando und die Zeitschrift „Brigitte“. Dann habe ich als Modejournalistin gearbeitet und viele Modeevents in Berlin besucht – und gleichzeitig mein eigenes Modelabel gegründet. So habe ich Mode aus allen Perspektiven erlebt und gemerkt, dass das noch nicht alles ist. Es ist toll, am Schreibtisch zu zeichnen und etwas zu kreieren. Aber mir hat der Kontakt mit den Endkundinnen gefehlt. Es macht mir viel mehr Spass, direkt mit Frauen zu arbeiten.

Sie haben den „Stil-Code“ entwickelt. Was können sich unsere Leserinnen und Leser darunter vorstellen?

Freunde und Bekannte haben mich immer wieder darum gebeten, sie beim Shoppen zu beraten, weil ich ihren Charakter so gut unterstreichen würde. Da bin ich auf die Idee gekommen, daraus ein Business zu machen und habe zuerst als Personal-Shopperin begonnen. Dabei fiel mir immer mehr auf, dass noch etwas fehlt. Die Frauen oder Männer hatten nach meiner Beratung fünf tolle Outfits. Und wenn sie die genauso angezogen haben, bekamen sie Komplimente und fühlten sich wohl. Sobald sie aber allein einkaufen gingen, wussten sie nicht mehr, was sie kaufen sollten.

Durch diese Erfahrung habe ich das Personal-Shoppen zu einem Stil-Coaching weiterentwickelt und dafür den Begriff „Stil-Code“ geprägt. Denn es ist wichtig, den eigenen Code herauszufinden.

Der „Stil-Code“ setzt sich aus drei Aspekten zusammen: Was sind meine Farben? Was ist mein Bodytype, also welche Körperform und welche Silhouette habe ich? Und als Drittes: Was ist mein Stil?

Die Farben und die Körperform geben schon vor, wie man sich kleiden sollte. Und der Stil würzt das Ganze. Nehmen Sie mich als Beispiel: Ich habe eine X-Silhouette. Das heisst, eine schmale Taille und eine breitere Hüfte. Damit muss ich immer meine Taille betonen habe, egal, welchem Stil ich folge, ob es mir rockig gefällt, romantisch oder sportiv. Sonst sieht mein Körper nicht gut gekleidet aus.

Die meisten Frauen wissen diese Dinge gar nicht, sondern haben ab und zu einen Glückstreffer und fühlen sich dann wohl, verstehen aber nicht, warum das so ist. So kaufen sie immer wieder die falsche Kleidung. Dem möchte ich mit meinem Stil-Coaching zuvorkommen. Und es funktioniert! Erst kürzlich kam eine Kundin zum Kaffeetrinken in mein Atelier. Sie hat mir einem Jahr nach dem Stil-Coaching erzählt, was danach alles in ihrem Leben passiert ist. Sie war sehr begeistert und meinte, ihr ganzes Leben habe sich verändert, weil sie jetzt viel mehr Selbstbewusstsein hätte. Wenn sie einen Raum betreten würde, wäre sie plötzlich sichtbar und bekäme viel mehr Aufmerksamkeit. ‚Ich werde einfach als der Mensch gesehen, der ich bin‘, sagte sie.

Wie läuft eine Stil-Beratung bei Ihnen ab? Müssen Ihre Kunden dafür zu Ihnen nach Berlin kommen?

Ich habe verschiedene Angebote in meinem Portfolio. Das Grundformat ist ein On- und Offline-Coaching, das über drei Monate läuft. Im ersten Monat analysiere ich den Status-Quo, wo die Kundin steht. Dafür schickt sie möglichst jeden Tag ein Foto von sich. So sehe ich, wie ihr Alltag aussieht, und was sie dafür braucht. Vor allem, wie ihre Mode aussieht, was ihre modischen Muster sind, ob sie immer wieder die gleichen Fehler macht. Ob sie beispielsweise Schwarz trägt, obwohl Schwarz sie immer blass aussehen lässt. Tatsächlich können drei Viertel der Frauen Schwarz gar nicht tragen, weil sie ihnen eher Ausstrahlung nimmt, als gibt. Das wissen viele gar nicht.

Im nächsten Schritt bekommt sie ein paar Basics von mir vermittelt. Damit sie verinnerlicht, dass wir nun den Stil-Code knacken. Das Coaching schliesse ich dann mit einem Einkaufsbummel ab. Am liebsten in Berlin, wo es einfach die grösste Markenvielfalt und die grössten Sortimente gibt. Deshalb rate ich meinen Kunden auch, nach Berlin zu kommen. Viele machen das auch gerne und verbinden es mit einem Wochenend-Trip. Aber wenn jemand im Moment nicht nach Deutschland kommen möchte, ist das auch kein Problem. Ich bin sehr mobil und habe Kunden in ganz Europa, zu denen ich fliege. Erst kürzlich war ich bei einer Kundin in Zürich. Und für die Frauen, die sich nicht bewegen möchten und erst einmal allein probieren wollen, habe ich einen Online-Kurs kreiert, der über vier Wochen geht.

Wer sucht Ihren Rat in Sachen Kleidung? Lassen sich auch Männer von Ihnen beraten?

Ich berate hauptsächlich Frauen, aber auf Anfrage auch Männer. Meine Kundinnen sind vor allem Businessfrauen. Frauen, die sehr bewusst mit sich umgehen. Die sich auf ihre Karriere und ihre Persönlichkeitsentwicklung fokussieren und darauf, ihre Skills zu schärfen. Die wollen, dass ihre innere Entwicklung auch außen sichtbar wird. Sie wissen aber nicht, wie das geht und haben auch keine Zeit, das für sich herauszufinden- Mode soll schnell gehen, wenig Arbeit machen und gleichzeitig wollen die Frauen toll aussehen. Einfachheit ist das Stichwort. Niemand braucht fünf Meter Kleiderschrank, sondern schlicht und ergreifend die richtigen Kleidungsstücke.

Wenn Sie fünf gute Unterteile und fünf gute Oberteile haben, können Sie daraus 25 Outfits zusammenstellen. Gleichzeitig erarbeite ich mit den Frauen, wie sie – angepasst an ihre Lebensumstände – mit Mode ihren Charakter und ihre Werte zeigen können. Meine Kundinnen haben übrigens alle einen All-Seasons-Kleiderschrank. Also Mode, die sie das ganze Jahr über anziehen können.

Welches Ziel verfolgen Sie bei Ihren individuellen Typ- und Stilberatungen?

Mein Ziel ist, dass sich die Frauen nicht verkleiden, sondern mit ihren Kleidern ihren Charakter widerspiegeln. Dass sie ihren Stil-Code kennen und wissen, was ihnen wirklich steht und Mode ihnen zusätzliche Stärke verleiht. Wenn Frauen sich jeden Tag wunderschön fühlen, dann macht das was mit ihnen. Es gibt ihnen das gewisse Etwas, den Mut selbstbewusst und strahlend durchs Leben zu gehen.

Kann man mit dem richtigen Stil-Coaching sein Leben verändern?

Das ist natürlich sehr individuell und lässt sich nicht generalisieren. Ich konnte aber bei vielen meiner Kundinnen beobachten, dass sich tatsächlich ihr Leben verändert hat. Einige kamen nach einem Stil-Coaching zu mir und sagten, sie seien jetzt ein anderer Mensch. Ich glaube, dass sie mehr sie selbst geworden sind. Es gibt ihnen die Stärke, die sie brauchen, um ihre Lebensziele zu verwirklichen.

Sichtbarkeit ist dabei ein wichtiger Aspekt. Ich hatte eine Kundin, die ein Unternehmen leitet. Sie wurde auf Events nie angesprochen, weil sie einfach unscheinbar aussah und man gar nicht auf den ersten Blick ihren tollen Charakter sehen konnte. Sie war aber witzig und spritzig. Nach meinem Stil-Coaching gab sie mir das Feedback, dass sie plötzlich von Frauen auf der Strasse angesprochen wird, dass sie viel mehr Kunden gewonnen hat und auf Veranstaltungen mit jedem ins Gespräch kommt. Sie strahlt auf den ersten Blick aus, wer sie ist, weil sie die richtige Kleidung anhat und dadurch authentisch wirkt.

Ich glaube, wenn man authentisch ist, dann ist man immer am überzeugendsten. Oft haben wir auf Networking-Veranstaltungen nur drei Sekunden Zeit, jemanden für uns zu interessieren. Das ist statistisch erwiesen. Aber oft reichen drei Sekunden nicht aus, um hinter die Fassade zu blicken. Wir schauen nur, ob jemand interessant aussieht. Entspricht sie dem, was ich auch toll finde? Gleichen sich unsere Werte? Das passiert ja alles unterbewusst in Sekundenschnelle. Und da kann Mode helfen, Türen zu öffnen.

Was ist wahrer Stil für Sie?

Authentisch zu sein und seinen eigenen Charakter in Mode zu übersetzen. Da spielt natürlich rein, dass man die Gesetze der Mode kennt und für sich nutzt. Was sind Kontraste, wie setze ich richtig Proportionen? Diese Gebote oder Grundkenntnisse sollte man beherrschen, um spannende Outfits zusammenstellen zu können.

Wie verhelfen Sie Business-Frauen mit Ihrer Stil- und Typberatung dazu, ins Strahlen zu kommen?

Dadurch, dass die Frauen mit mir ihren Stil-Code knacken und ihre Farben kennenlernen. Der Hautunterton den wir im Gesicht haben, bestimmt, ob Farben uns zum Strahlen bringen oder nicht. Ob wir gesund und frisch mit einer Farbe aussehen oder eher müde, blass und unscheinbar wirken.

Das ist also der erste Punkt, um Frauen ins Strahlen zu bringen: Tragt die richtigen Farben, und ihr seht gesünder aus. Das kennen wir ja alle. Bei manchen Farben bekommt man immer Komplimente. In anderen wird man gefragt, ob man schlecht geschlafen hat.

Und dann sehe ich immer wieder auch ein inneres Leuchten, wenn Frauen sich im Spiegel anschauen und sagen, ja, das bin ich. Krass, ich hätte mich nie so gekleidet, aber das bin ich. Und wie sie dann beginnen, sich zu freuen und wohlzufühlen. Das empfinde ich auch als Strahlen. Sich von innen heraus der Welt zu zeigen.

Haben Sie für unsere LeserInnen drei Styling-Tipps, die sie ganz einfach selbst zu Hause anwenden können?

Der erste Tipp, den ich jeder Frau mit auf den Weg geben kann ist, nutzt Rouge. Jede Frau sieht gleich frischer aus. Auch da sollte man sich informieren, welcher Rouge-Ton passt. Rouge lässt einen schon viel fröhlicher und frischer aussehen und verleiht mehr Präsenz.

Dann würde ich jeder Frau, die ihren Farbcode nicht kennt, raten, kein Schwarz zu tragen. Weil eben drei Viertel der Bevölkerung Schwarz nicht steht. Da würde ich lieber zu Blau greifen. Blau kann jeder tragen.

Als dritten Tipp würde ich sagen, knack den eigenen Stil-Code und finde heraus, was sind deine Farben, was ist dein Körper, was dein Stil.

Ich habe einen kostenlos Stil-Check entwickelt. Mit Fragen und Antworten, durch die man sich durchklicken und ganz grob herausfinden kann, welcher Typ man ist und wonach man sich richten kann. Da gibt es einige Tipps. Das würde ich empfehlen, um eine grobe Orientierung zu haben.

Wie bringen Sie sich selbst zum Strahlen?

Ich achte natürlich sehr auf meinen Stil-Code, der mir in Fleisch und Blut übergegangen ist. Ich liebe es, mit Mode zu spielen. Ich achte sehr auf Selbstfürsorge, also Dinge zu tun, die mir Spass machen, wie zum Beispiel, mein Lieblingsessen aus der Kindheit zu kochen. Auch meditiere ich täglich morgens. Und ich liebe es, Salsa zu tanzen. Das ist für mich ein Tanz der Lebensfreude. So mache ich mir selbst gute Laune und halte mein inneres Kribbeln immer aktiv.


Über Rosa Biazzo Die Modesignerin und Stil-Coach Rosa Biazzo lebt mit Tochter und Ehemann in Berlin. Nach Stationen als Designerin für ein Berliner Label, als Mode-Journalistin, Stylistin und Fashion-Jury-Mitglied für diverse Magazine hat Rosa Biazzo ihr eigenes Label gegründet. Als Stil-Coach hilft sie Unternehmerinnen dabei, mit individueller Stil- und Typberatung ins Strahlen zu kommen. Für ausgewählte Kundinnen entwirft sie exklusive Design-Stücke selbst. Rosa Biazzo ist regelmäßig als Mode-Expertin bei RTL und NTV zu sehen. rosabiazzo.com


Für alle, die ganz einfach herausfinden wollen, welcher Farb-, Figur- und Stiltyp sie sind, bietet Rosa Biazzo auf ihrer Website einen kostenlosen Online-Stil-Check an: https://www.rosabiazzo.com/stil-check

 

 

0 0 vote
Article Rating

Abo WIB in deinem Postfach Jetzt abonnieren
Die nächste WOMEN IN BUSINESS Ausgabe wird am 4.03.2021 lanciert
Anzeige

×
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x