Liebe Leserinnen und Leser, kürzlich ging eine Meldung durch die Presse, die aufhorchen liess: Laut einer neuen Studie zur Mediennutzung ist die Video-App TikTok bei den 15- bis 24-Jährigen erstmals beliebter als Facebook. Eine Entwicklung, die die Schweizer Agentur ZEAM vermutlich nicht überrascht hat. Denn ZEAM hat sich auf die Generation Z spezialisiert und berät Firmen, wie sie diese Zielgruppe erreichen können. Der Agentur gelingt das deshalb auch so gut, weil kein Team- Mitglied älter als 24 und also selbst Teil der GEN Z ist. Der Kanal, auf dem sie ihre Kunden Kampagnen streuen? Natürlich TikTok! Wir haben uns mit den beiden Gründern von ZEAM, Yaël Meier und Jo Dietrich, darüber unterhalten, wie die Gen Z Firmen zum Umdenken zwingt (ab Seite 16). Seit einem Jahr steht eine Frau an der Spitze des Ärztinnenund Ärzteverbands. Zum ersten Mal. Yvonne Gilli hat ihr Amt zu einer Zeit angetreten, in der unser Gesundheitssystem durch die Pandemie vor grosse Herausforderungen gestellt wird. Denn in der Krise haben sich die Schwachstellen noch klarer akzentuiert. Digitalisierung, Fachkräftemangel, Feminisierung des Berufs und Ausbildungsfragen sind nur einige Themen, mit denen sich die Hausärztin und ehemalige Nationalrätin der Grünen auseinandersetzen muss. Im Interview berichtet Gilli über ihre Ziele als FMH-Präsidentin und wie sie auch künftig klimapolitische Fragen berücksichtigen will (ab S. 24). Viele Bankenprodukte sind bis heute auf vollzeiterwerbende Personen ausgerichtet, also immer noch eher auf Männer. Mit Fea Money kommt nun die erste Banking-App auf den Markt, die gezielt auf die Lebensumstände und Bedürfnisse von Frauen eingeht. Lesen Sie nach, wie sie funktioniert (ab S. 38). Nun wünschen wir Ihnen einen goldenen Herbst und eine inspirierende, unterhaltsame Lektüre. Im November sehen wir uns wieder!

Ihre Brigitte Selden


Abo WIB in deinem Postfach Jetzt abonnieren
Die nächste WOMEN IN BUSINESS Ausgabe wird am 5.09.2024 lanciert

×