Gegen den Wind. Effizient arbeiten, Risiken abschätzen, taktische Entscheidungen treffen, sich schnell auf veränderte Situationen einstellen und dabei einen kühlen Kopf bewahren … klingt ganz nach Grundlagen-Management, oder? Für Justine Mettraux sind diese Fähigkeiten schlicht überlebenswichtig. Die 37-jährige Genferin gehört zu den besten Hochsee-Seglerinnen der Welt. Jüngst nahm sie am «14. Ocean Race» teil, in 35 Tagen um das Kap Horn, 20 500 Kilometer, eine der grössten Herausforderungen des Segelsports. Nächstes Jahr will Justine die Welt umsegeln, an der Nonstop-Regatta Vendée Globe, die als härteste Einhandregatta gilt. Allein! Wir haben uns mit ihr über ihre Motivation unterhalten, immer hart am Wind allen Widrigkeiten zu trotzen, wie sie sich mental darauf vorbereitet, schwierigste Grenzerfahrungen zu bewältigen und was sie eigentlich auf hoher See sucht (Seite 14).
Gegen den Wind musste auch Beatrice Beck Schimmer kämpfen: Zu Beginn ihrer Laufbahn als Ärztin wurde sie immer wieder mit Vorurteilen gegenüber dem weiblichen Personal konfrontiert. Was sie aber nicht abgehalten hat, eine beeindruckende Karriere hinzulegen. Nach Stationen als leitende Ärztin, ordentliche Professorin und Mitglied des Forschungsrats des Schweizerischen Nationalfonds wurde sie 2018 als erste Frau zur Direktorin Universitäre Medizin an der Universität Zürich berufen. Ihr nächstes grosses Projekt: die Einführung des ersten Lehrstuhls für Gendermedizin in der Schweiz. In unserem ausführlichen Interview erklärt sie die Bedeutung der Geschlechterunterschiede in der Medizin und warum die Geschlechterperspektive in der Forschung für uns Frauen überlebenswichtig ist (Seite 20). Warum Frauen endlich eine andere Medizin brauchen, darüber diskutiert Prof. Dr. med. Beatrice Beck Schimmer, Direktorin Universitäre Medizin Zürich, mit Dr. med. Katharina Gasser, General Manager Roche Pharma Schweiz, unter der Leitung von Christine Maier an unserem WOMEN’S TALK am 31. Oktober ab 18.30 Uhr, Hotel Widder, Zürich.

Investitionsentscheidungen leichter machen, dieses Ziel verfolgen die beiden Bankerinnen Luba Schoenig und Tonia Zimmermann mit ihrem Start-up «UMushroom». Was Geldanlagen dabei mit Pilzen zu tun haben, erfahren Sie in unserer Rubrik «Geld und Anlage» auf Seite 44. Um dem Thema Finanzen noch mehr Gewicht zu geben, halten wir ab dieser Ausgabe eine neue Kolumne bereit, in der Expertinnen ihre Tipps weitergeben (Seite 44).

Ich wünsche Ihnen mit dieser unterhaltsamen und spannenden Lektüre einen gelungenen Start in einen goldenen Herbst. Wir sehen uns im Oktober wieder, wenn wir Ihnen unsere Auswahl der Top100 erfolgreichen Frauen 2023 präsentieren!


Abo WIB in deinem Postfach Jetzt abonnieren
Die nächste WOMEN IN BUSINESS Ausgabe wird am 5.09.2024 lanciert

×