Hauptsitz Swiss Life Wealth Managers Zürich

Immer mehr Menschen arbeiten Teilzeit, denken dabei aber oft zu wenig über die Auswirkungen auf ihre Vorsorge nach. Lesen Sie, worauf Sie bei einer Teilzeitanstellung achten müssen und wie Sie auch im Alter Ihren Lebensstandard halten können.

Teilzeitarbeit erfreut sich in der Schweiz immer grösserer Beliebtheit. Zum Vergleich: Zu Beginn der 1990er-Jahre arbeitete lediglich ein Viertel der Erwerbstätigen Teilzeit – heute ist es mehr als ein Drittel.
Mit 73 Prozent Frauenanteil unter den Teilzeitbeschäftigten im Jahr 2022 bleibt dieses Arbeitsmodell jedoch überwiegend weiblich dominiert: Frauen arbeiten dreimal so häufig Teilzeit als Männer. Immerhin ist die Schweiz mit fast jedem fünften Vater, der Teilzeit arbeitet, zusammen mit den Niederlanden in Europa eine Vorreiterin.
Jedoch arbeiten im europäischen Durchschnitt gerade einmal 5,5 Prozent der erwerbstätigen Väter mit Kindern unter sechs Jahren im Teilzeitmodell. Flexibel zu arbeiten, ist aber nicht nur bei berufstätigen Eltern beliebt. Auch für ältere Menschen gewinnt die Teilzeitarbeit immer mehr an Bedeutung: etwa als gleitender Übergang vom Berufsleben zur Pensionierung und sogar darüber hinaus. So bleibt bereits heute bis zu einem Drittel der Schweizer Bevölkerung über das Referenzalter hinaus erwerbstätig. Diesen sich wandelnden Arbeitsformen müssen die Rentensysteme ebenfalls Rechnung tragen. Deshalb bringt auch die AHV-Reform, die am 01.01.2024 in Kraft getreten ist, mehr Flexibilität.
Die Konsequenzen der Teilzeitarbeit für die persönliche Altersvorsorge sind vielfältig und können erhebliche finanzielle Auswirkungen haben, die häufig ausser Acht gelassen werden: Tatsächlich haben die wenigsten gründlich über die Konsequenzen der Teilzeitarbeit für ihre Altersvorsorge nachgedacht.
Bei Teilzeitarbeit sind durch das reduzierte Einkommen und die damit verbundenen geringeren Einzahlungen vor allem die späteren Leistungen aus der ersten Säule, der AHV, und der zweiten Säule, der Pensionskasse, betroffen. Der Beschäftigungsgrad, das Lohnniveau und die Art der Pensionskasse spielen dabei eine entscheidende Rolle. Die Auswirkungen von Teilzeitarbeit sind vor allem bei der beruflichen Vorsorge vielfältig und können von einem erheblich reduzierten versicherten Einkommen in der Pensionskasse bis hin zum gänzlichen Wegfall der beruflichen Vorsorge reichen. Auch Lebensereignisse wie eine Scheidung wirken sich auf Menschen, die Teilzeit arbeiten, oft einschneidender aus.

Mögliche finanzielle Auswirkungen von Teilzeitarbeit und Familienzeit
Berechnung möglicher Szenarien für Vollzeitpensum, Kinderpause von fünf Jahren und Kinderpause mit anschliessendem Vollzeitpensum. Bruttoeinkommen 150 000 Franken, Eintritt in die Pensionskasse mit 28 Jahren.

Nicht nur bei jungen Erwerbstätigen kann Teilzeitarbeit die Vorsorgesituation erheblich beeinflussen. Menschen, die bereits im fortgeschrittenen Erwerbsleben stehen und ihr Arbeitspensum reduzieren möchten, sollten sich mit den Folgen für die Vorsorge und eine allfällige vorzeitige Pensionierung auseinandersetzen.

Optimierung Ihrer Vorsorge bei Teilzeitarbeit
Trotz der finanziellen Herausforderungen gibt es Möglichkeiten, die Vorsorge bei Teilzeitarbeit zu optimieren. Einer der wichtigsten Schritte ist die Kommunikation in der Partnerschaft: Wie sieht die ge- meinsame Zukunft aus? Wer übernimmt welche Aufgaben? Reduzieren etwa beide das Pensum? Eine weitere Möglichkeit ist, vor und nach der Kinderpause Vollzeit zu arbeiten. Dies kann helfen, mögliche Vorsorgelücken zu verringern. Es kann auch vorteilhafter sein, das Pensum zu reduzieren, statt eine komplette Auszeit zu nehmen, da dies eine gewisse finanzielle Unabhängigkeit gewährt und die Möglichkeit bietet, eine private Vorsorge in der Säule 3a aufzubauen.
In jedem Fall sind die private Vorsorge, wie eine Säule 3a sowie der zusätzliche Einkauf in die Pensionskasse wichtige Massnahmen, um die Vorsorge zu stärken. Zusätzlich kann ein flexibles Arbeitsmodell über das ordentliche Pensionsalter hinaus einen interessanten Beitrag zur eigenen Vorsorge leisten und helfen, frühere mögliche Lücken teilweise auszugleichen.
Egal ob Sie bereits im Teilzeitmodell arbeiten, dies als stufenweisen Austritt aus dem Berufsleben vorsehen oder nach der ordentlichen Pensionierung weiterarbeiten möchten: Jede Situation sollte individuell mit einer Expertin oder einem Experten für Vorsorge- und Anlagethemen besprochen und regelmässig, zum Beispiel bei Änderungen des Arbeitspensums oder der Lebensumstände, überprüft werden.
Ideal ist eine Beratung, bei welcher die persönliche Situation unter verschiedenen Aspekten wie Vorsorge, Steuern und Vermögensorganisation analysiert und ein auf die individuellen Bedürfnisse zu- geschnittener Plan erstellt wird.
Mit der richtigen Planung und fachkompetenten Beratung kann Teilzeitarbeit eine wertvolle Option für viele Erwerbstätige sein – zum Beispiel während der Elternzeit, als Vorstufe zur vorzeitigen Pensionierung oder als Arbeitsmodell im reiferen Alter. ★


Christine Kneubühler, Senior Financial Consultant Swiss Life Wealth Managers.

Christine Kneubühler, Finanzplanerin mit einem Masterabschluss in Wirtschaft und Recht, ist seit sieben Jahren in der Finanzbranche tätig und berät Kundinnen und Kunden in den Bereichen Vorsorge, Finanzplanung und Vermögensverwaltung. An Webinaren und Anlässen referiert sie zu Themen wie Frauenfinanzen, Vorsorge und Vermögensberatung.

Essentielle Tipps zur Stärkung der Vorsorge

  • Besprechen Sie Ihr Arbeitsmodell offen mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin und legen Sie zusammen fest, wie Sie die gemeinsamen Ziele erreichen möchten.
  • Bauen Sie zusätzlich zur beruflichen und zur privaten Vorsorge weitere Rücklagen auf und legen Sie diese renditeorientiert an, etwa in Wertschriften.
  • Stärken Sie Ihre Vorsorge mit zusätzlichen Einkäufen in die Pensionskasse und/ oder einer renditeorientierten Säule 3a.
  • Prüfen Sie die Möglichkeit, nach dem ordentlichen Pensionsalter weiter Teilzeit zu arbeiten, um allfällige vorherige Lücken auszugleichen.
  • Überprüfen Sie Ihre individuelle Situation alle drei bis fünf Jahre oder dann, wenn sich Ihre Umstände substanziell verändern.

Lassen Sie sich von einer Expertin oder einem Experten beraten, um Ihre persönliche Situation in Bezug auf Vorsorge und Pensionierung optimal zu gestalten.

Wissenswertes und Beratung

Unsere Expertise – Ihre Sicherheit
Seit 1857 bewirtschaftet Swiss Life die Vorsorge- und Versicherungsgelder ihrer Kundinnen und Kunden und zählt zu den Top-3-Vermögensverwalterinnen für Pensionskassen und institutionelle Anlegende in der Schweiz. Von dieser über 165-jährigen Anlagekompetenz profitieren Sie dank Swiss Life Wealth Managers jetzt auch als Privatperson. Überzeugen Sie sich in einem kostenlosen Erstgespräch von unserer Vorsorge- und Finanzexpertise.

Merkblatt & Checkliste
Bestellen Sie kostenlos Merkblätter und Checklisten zu den Themen «Vorsorgelücke schliessen» und «Pensionierung planen».

Kostenloses Erstgespräch
Klären Sie wichtige Fragen zum Thema Vorsorge und Pensionierung in einem persönlichen Gespräch.

Jetzt Merkblätter und Checklisten bestellen
und Termin vereinbaren: swisslife-wealth.ch/frauen


Rechtlicher Hinweis: Bei diesem Dokument handelt es sich um ein Marketingdokument. Die aufgeführten Angaben dienen lediglich Informationszwecken und sind ohne Gewähr und Haftung. Sie begründen weder ein Angebot noch eine Empfehlung zum Abschluss von Rechtsgeschäften.
Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen, welche unsere Einschätzung und unsere Erwartungen zu einem bestimmten Zeitpunkt ausdrücken. Dabei können verschiedene Risiken, Unsicherheiten und andere Einflussfaktoren dazu führen, dass die tatsächlichen Entwicklungen und Resultate sich von unseren Erwartungen deutlich unterscheiden.

«Swiss Life Wealth Managers» ist die Bezeichnung für die
Wealth-Management-Aktivitäten der Swiss Life Wealth Management AG,
General-Guisan-Quai 40, 8002 Zürich.

0 0 votes
Article Rating

Abo WIB in deinem Postfach Jetzt abonnieren
Die nächste WOMEN IN BUSINESS Ausgabe wird am 5.09.2024 lanciert

×
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x