Die Coronavirus-Pandemie trifft die Märkte hart. Dazu einige Empfehlungen.

Die langfristige Sichtweise aufrecht erhalten In vielerlei Hinsicht ist diese Krise anders als alle früheren. Investoren sollten dennoch nicht kurzsichtig agieren, sondern die langfristige Perspektive behalten. Jede Änderung einer strategischen Allokation im Portfolio sollte jetzt gut durchdacht sein.

Akzeptieren Sie ein gewisses Mass an Risiko Momentan ist die Versuchung gross, Risiken im Portfolio zu reduzieren. Die kurzfristige Richtung des Marktes ist jedoch nicht kontrollierbar. Daher gilt: Risiken für kurze Zeit zu akzeptieren bringt langfristig Erfolg.

Denken Sie nach, bevor Sie springen Die relative Bewertung festverzinslicher Papiere und Aktien hat ein rezessives Ausmass erreicht und könnte dazu verlocken, aufzuspringen. Das ist verfrüht: Vor einer Wirtschaftserholung werden wir mehrere Höhen und Tiefen durchmachen und wegen staatlicher Interventionen greift die übliche Logik momentan nicht.

Bleiben Sie positiv gegenüber China China, das als erstes von der Pandemie betroffen war, dürfte auch die erste Wirtschaft sein, die sich erholt. China gehört nach wie vor als zentrale Anlageklasse in ein Portfolio.

Setzen Sie auf digitale Gesundheit Die Corona-Krise unterstreicht, dass auch Unternehmen der Gesundheitsbranche in einem Portfolio nicht fehlen sollten – gerade jene der digital gestützten, datengesteuerten Gesundheitsindustrie.

Verantwortungsbewusstes Investieren bleibt Bereits vor der Krise war Nachhaltigkeit ein Megatrend. Unternehmen, die sich verantwortungsvoll und nachhaltig verhalten, werden auch in Zukunft besser abschneiden.

0 0 vote
Article Rating

Abo WIB in deinem Postfach Jetzt abonnieren
Die nächste WOMEN IN BUSINESS Ausgabe wird am 5.11.2020 lanciert
Anzeige

×
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x